MEDIzin der alten völker             IRIS LILLA

Zum Bearbeiten des Untertitels hier klicken

Der Schamanische Tod ist ein altes, indigenes Ritual, das im Medizinrad dem Norden zugeordnet ist. Passend zum Jahreskreis der Natur wird dieses Ritual in der dunklen Jahreszeit stattfinden.
Am Freitag abend werden die Teilnehmer in der Gruppe auf das Ritual vorbereitet. Deswegen ist eine pünktliche Anreise um 19.00 notwendig.
Am Samstag werden wir in uns gehen um in uns den Norden, das Sterbende zu finden. Was erwartet dich im Norden?
Das Thema Tod/tot. Wir beschäftigen uns mit den Fragen und Themen: Was in mir ist bereits tot und darf beerdigt werden?
Was in mir ist tot und darf wieder belebt werden?
Gibt es Seelenanteile von mir die mit ihrer Liebe im Totenreich gebunden sind?
Was macht die Stille/Stillstand mit mir?
Wie gehe ich mit Sterben und Trauer um?
Schamanischer Tod

Warum beginnen wir das Jahr mit dem Sterben und nicht mit der Geburt?

So bist Du im Frühjahr klar mit was Du ins Leben gehen möchtest. Du bist frei von altem Balast und hast deine Energie konzentriert bei dir. So wie Pflanzen sich im Winter unter der Erde konzentrieren und sammeln.

Wie kann ich mir den Schamanischen Tod vorstellenn?

Wir reisen in der Schamanischen Welt in den Norden, dort rufen wir den Medizinmann und sein Gefolge (die Wölfe) ......

Das Ritual dauert mehrere Stunden, meist eine ganze Nacht.

Für jeden ist das Ritual ein tiefgreifendes Erlebnis, für viele entsteht eine ebenso tiefe Veränderung der Wahrnehmung und des Lebens.

Für weitere Fragen kannst du mich gerne anrufen!


Schamanischer Tod - Ritual Workshop


25.01.2019 - 27.01.2019

Beginn 19.00 Uhr


Kosten pro Person: 297,- Euro

Anmeldung